Hier geht's zur Startseite des Jour Fix

  J O U R   F I X
Kölner -Kult-Treff

 
 
 

Lindenstraße-Dauerausstellung in Speyer eröffnet!
am 03.10.2009


Erinnert ihr euch noch an den "Top Banana Stuhl"? Das war dieser multifunktionale Kinderstuhl, den einst Lydia Nolte für ihren Enkel Manoel Griese von Benno Zimmermann anfertigen ließ.
 
Viele Jahre war der Stuhl ein treuer "Spielgefährte" für den kleinen Mexikaner. Als Manoel älter wurde und aus den Kinderschuhen entwachsen war, verschwand auch der "Top Banana Stuhl" aus der Lindenstraße.
 
Doch seit dem 3. Oktober 2009 können die Fans der Serie dieses, schon längst zum Kultobjekt gewordene, Requisit wiedersehen. Am Tag der deutschen Einheit eröffnete im Museum Wilhelmsbau in Speyer die erste "Lindenstraße-Dauerausstellung". Neben dem "Top Banana Stuhl" gibt es dort auch ein Wiedersehen mit vielen anderen Lindenstraße-Requisiten, die dem Kölner Requisitenfundus entflohen sind und nun einen Platz im Museum gefunden haben.
 
Hunderte von Fans ließen sich die Ausstellung nicht entgehen und reisten an dem schönen warmen Herbsttag ins pfälzische Speyer, um bei der Eröffnung hautnah mit dabei zu sein.
 
Neben Lindenstraße-Produzent Hans W. Geißendörfer waren auch acht Schauspieler der Kultserie am Eröffnungstag nach Speyer gekommen, um ihren Fans fleißig Autogramme zu geben und ihnen in Smalltalks Rede und Antwort zu stehen.
 
Auch in Zukunft sind weitere Aktionen mit Lindensträßlern geplant und die Ausstellung soll regelmäßig erweitert werden. Die zahlreichen Anhänger der Lindenstraße dürfen also gespannt sein!

 

... das am heutigen Tag der deutschen Einheit im Museum Wilhelmsbau am Technik Museum in Speyer eröffnet wird.

Hereinspaziert in die kleine Lindenstraße-Dauerausstellung!

Lange ist es her: Wer erinnert sich nicht noch an den multifunktionalen "Top Banana Stuhl", den einst Lydia Nolte für ihren Enkel Manoel Griese bei Benno Zimmermann in Auftrag gegeben hat.

Entlang des Lindenstraße-Straßenzuges, der auf Leinwänden aufgezogen ist, kommen die mittlerweile zu Kult-Objekten gewordenen Gegenstände ganz besonders gut zur Geltung.

Hier sind die Bücher aller bisher gesendeten Folgen ausgestellt. Da würde man doch zu gerne mal einen Blick hineinwerfen.

Anhand von Infotafeln kann man sich ganz genau über die einzelnen Ausstellungsstücke informieren.

André und Liane freuen sich, dass die Lindenstraße nach fast 24 Jahren nun auch einen Platz im Museum bekommen hat.

Auch Lindenstraße-Vater Hans W. Geißendörfer ist zur Ausstellungseröffnung nach Speyer gereist und steht den Journalisten gerne Rede und Antwort.

Liane und André freuen sich sehr, Herrn Geißendörfer nach längerer Zeit einmal wieder zu treffen.

Privat ist Ludwig Haas gut zu Fuß, doch den Rollstuhl von Dr. Dressler kann man hier im Museum bewundern.

... und lässt sich auch gerne zusammen mit André ablichten.

Liane nutzt die Gelegenheit zu einem Smalltalk mit dem gut gelaunten Jo Bolling.

Hans W. Geißendörfer ist ein sehr interessanter Gesprächspartner und nimmt sich Zeit für Lob und Kritik der Fans.