Hier geht's zur Startseite des Jour Fix

  J O U R   F I X
Kölner -Kult-Treff

 
 
 

Die Jour Fixler unterwegs: Fanclubfahrt nach Wien
vom 19.04.2012 - 23.04.2012
 

Bereits zum zweiten Mal führte uns unsere diesjährige Fanclubfahrt in Österreichs Hauptstadt Wien. Nach 2008 machten wir uns Mitte April wieder auf, um die schöne Donau-Metropole zu erkunden.
 
Neben einem Besuch beim Heurigen, unserem fast schon traditionellen Schnitzelessen beim Figlmüller und ein umfangreiches Sightseeing-Programm zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Wiens, stand in diesem Jahr auch ein etwas außergewöhnlicher Museumsbesuch auf unserem Plan.
 
Neben all den Unternehmungen kam natürlich auch die Geselligkeit und das abendliche Anschauen vergangener Lindenstraße-Folgen nicht zu kurz.
 
Eine rundum erlebnisreiche und gelungene Fanclubfahrt, die mal wieder viel zu schnell zu Ende ging. Einen kleinen Einblick über einige unsere Erlebnisse in Wien könnt ihr ab sofort anhand unserer bunten Fotoreportage gewinnen.

 

Bevor es gleich in unsere Ferienwohnung geht, machen wir es uns noch in einem Eiscafé gemütlich.

Mit der alten Straßenbahn geht's nun auf in den 9. Bezirk.

Ein Einkaufswagen voller Frühstück ... na ja, fast!

... kommen wir auch am Café Landtmann vorbei, wo wir natürlich eine kleine Rast einlegen.

Liane freut sich, dass die diesjährige Fanclubfahrt bereits
zum zweiten Mal in ihrer Lieblingsstadt stattfindet.

So langsam fängt es an zu dämmern, aber der Tag ist noch lange nicht vorbei. Gleich stürzen wir uns in das Wiener Nachtleben.
 
Also Tschüß, bis morgen!

Heute steht ein etwas außergewöhnlicher Museumsbesuch auf unserem Programm.

Wir Jour Fixler sind ganz beeindruckt von diesem sehr informativen und kurzweiligen Museumsbesuch.

Auch ein Besuch unseres Meilensteins darf natürlich nicht fehlen. Andreas und Kerstin sehen das gute Stück zum ersten Mal in Natur.

Ob eine rasante Fahrt mit der Achterbahn ...

... Kerstin, Andreas und Liane haben jede Menge Spaß und können später sogar ein kleines Glücksschweinchen ihr Eigen nennen.

... und weiter geht's zum Stephansdom. Den haben wir uns aber eigentlich etwas größer vorgestellt ...

Pause!
 
Ein Stück Sachertorte mit Schlagobers gehört zu einem Wien-Aufenthalt einfach mit dazu!

... geht's weiter durch die Wiener Altstadt.

Aber eine Fahrt mit der Bahn darf's dann doch zu unserem nächsten Ziel sein.

Einer neuer Morgen ist angebrochen. Ausgeschlafen und gut gelaunt geht's nun weiter ...

Auch wenn wir gerade eben erst gefrühstückt haben, hier könnte man doch glatt noch mal zugreifen.

Bevor wir uns gleich wieder mit dem Rest der Truppe treffen, machen wir noch eine Stippvisite bei Johann Strauß, dem im Stadtpark ein Denkmal gesetzt wurde.

Auf dem 252 Meter hohen Donauturm hat man noch mal eine ganz andere Aussicht auf Österreichs Hauptstadt.

Einfach nur mal in die Ferne schweifen. Andreas genießt ...

Auch im drehbaren Restaurantcafé hat man einen prima Ausblick.

Hier könnten wir noch länger verweilen, doch zwei Stunden auf dem Turm sollten dann erst einmal genügen.

... Wien!? ... und wo waren wir an den bisherigen Tagen?

... und beenden anschließend den Tag beim Heurigen in Ottakring.

Bei einem schmackhaften Essen lassen Kerstin und Liane den Tag noch einmal revuepassieren.

Geschafft aber glücklich. "Lümmelrunde" auf der Couch.

Eine Fahrt mit dem Fiaker wäre nun auch was Feines, ...

Es hat zu regnen angefangen, doch in der Bahn können wir den herrlichen Schlosspark zum Glück trocken genießen.

Das tropische Klima tut beim heutigen nasskalten Wetter so richtig gut.

Alle wieder einsteigen! ... und weiter geht's zur Gloriette.

Die Bahn wartet bereits und für uns geht's nun auf zu einer letzten Rundfahrt durch das sehenswerte Anwesen.

Ein Besuch beim Figlmüller ist angesagt.

Prost, auf einen schönen und letzten Fanclubabend in Wien.

Darf es etwas Süßes sein? Bei unserem letzten Frühstück in Wien verwöhnt uns Markus noch einmal mit einem Stück Sachertorte.